Adonis


Adonis

* * *

Ado|nis [a'do:nɪs], der; -, -se (bildungsspr.):
schöner junger Mann:
er ist ein Adonis.

* * *

Ado|nis 〈m.; -, -seschöner Mann ● er ist ein echter \Adonis [nach Adonis, dem schönen Jüngling der grch. Sage]

* * *

1Ado|nis (griech. Mythol.):
schöner, von Aphrodite geliebter Jüngling.
2Ado|nis, der; -, -se (bildungsspr.):
schöner junger Mann:
er ist ein A.;
ihr Freund war nicht gerade ein A.
3Ado|nis, die; -, - (Bot.):
Adonisröschen.

* * *

I
Adonis,
 
1) Astronomie: nach 2) 2) benannter Planetoid mit sehr großer Exzentrizität (Apollo-Objekte).
 
 2) Mythos: aus Syrien stammender, als schöner Jüngling gedachter Vegetationsgott, der von König Theias mit seiner Tochter Smyrna (Myrrha) gezeugt und zum Begleiter der Aphrodite wurde. Der in griechischer Sprache überlieferte, aber auf altorientalische Traditionen zurückgehende Mythos berichtet vom jahreszeitlichen Sterben (im Hochsommer nach der Ernte) und Wiederauferstehen (im Frühling) des Gottes; in den Adonisfesten wurde sein Tod mit Klageriten und sein Wiederauferstehen mit Jubelriten gefeiert. Entsprechend finden sich im Kult des Gottes die Adonisgärten, in Töpfe gebettete Pflanzen, die schnell aufsprossen und ebenso schnell verwelkten. Hauptkultorte waren Byblos und Aphaka. - Darstellungen seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. finden sich, meist zusammen mit Aphrodite, auf griechischen Vasen, etruskischen Spiegeln, römischen Wandbildern und Sarkophagen der Kaiserzeit, dann wieder in der Neuzeit auf Gemälden (Tizian, Tintoretto, Paolo Veronese, A.Carracci, P. P. Rubens) und als Plastiken (A.Canova, B. Thorvaldsen, A.Rodin).
 
 
 
J. G. Frazer: A., Attis, Osiris (1906, New York 31961);
 J. P. Nilssen: Griech. Feste (1906, Nachdr. 1957);
 W. W. Graf Baudissin: A. u. Esmun (1911);
 J. Leipoldt: Sterbende u. auferstehende Götter, in: Neues Testament u. Religionsgesch., H. 2 (1923);
 
A., Relazioni del colloquio in Roma, 22-23 Maggio 1981 (Rom 1984).
 
II
Adonis,
 
eigentlich Ạli Ahmed Said ['axmɛd], arabischer Dichter, * bei Latakia (Syrien) 1930; seit 1960 libanesischer Staatsbürger; lebt in Paris und gilt als einer der bedeutendsten syrisch-libanesischen Gegenwartsautoren. Seine subtilen symbolistischen Gedichte, die von metaphysischer und sozialer Unruhe motiviert sind, machten ihn zu einem Wegbereiter der freien Dichtung der modernen arabischen Poesie. 1995 wurde Adonis wegen seines Eintretens für eine kulturelle Annäherung an Israel aus dem syrischen Schriftstellerverband ausgeschlossen.
 
Werke: Die Lieder von Mihare dem Damaszener (1962; deutsch); Die Bühne und die Spiegel (1968; arabisch); Vorrede zur arabischen Dichtung (arabisch 1971; englisch An introduction to the Arab poetics); Der Baum des Orients (Gedichte, deutsche Auswahl 1989); Chronique des branches (Gedichte, arabisch und französisch, 1991); Leichenfeier für New York. Gedichte und Interviews (1995; deutsche Auswahl); Gebet und Schwert. Gedichte und Essays (1995; deutsche Auswahl).

* * *

1Ado|nis (griech. Myth.): schöner, von Aphrodite geliebter Jüngling.
————————
2Ado|nis, der; -, -se (bildungsspr.): schöner junger Mann: er ist ein A.; ihr Freund war nicht gerade ein A.; besonders hübsch war er ... nicht, keine Lichtgestalt, kein A. (K. Mann, Wendepunkt 109).
————————
3Ado|nis, die; -, -: Adonisröschen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ADONIS — ‘AL 稜 AHMAD SA’ 稜D dit (1930 ) Le poète arabe Adonis est né en Syrie, à Djabla, près de Lattaquié, dans une famille de paysans montagnards. C’est vers 1948 qu’il signe ses premiers poèmes du pseudonyme sous lequel il deviendra célèbre. Il achève… …   Encyclopédie Universelle

  • Adonis — ( el. Άδωνης, also: Άδωνις) is a figure of West Semitic origin, where he is a central cult figure in various mystery religions, who enters Greek mythology in Hellenistic times. [The standard modern survey and repertory is W. Atallah, Adonis dans… …   Wikipedia

  • Adonis — Adonis, römischer Torso, restauriert und vollendet von François Duquesnoy heute im Louvre von Paris Adonis (griechisch Ἄδωνις) ist eine Gestalt aus der vorderorientalischen, griechischen und römischen Mythologi …   Deutsch Wikipedia

  • Adonis — ADONIS, idos, Gr. Ἄδωνις, ιδος, (⇒ Tab. VI.) 1 §. Name Diesen leiten einige von ἄδειν, sättigen, her, weil er das Samengetraide seyn soll, welches uns mit Brote und dergleichen sättige. Phurnut. de Nat. Deor. c. 28. Besser aber wird er von dem… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • adonis — ADÓNIS s.m. invar. Nume care se dă (după un personaj legendar din antichitate) unui tânăr foarte frumos. – Din fr. adonis. Trimis de ana zecheru, 12.08.2002. Sursa: DEX 98  adónis s. m. Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  …   Dicționar Român

  • Adonis — {{Adonis}} Sohn des Königs von Zypern, Kinyras, und seiner Tochter Myrrha*, der es mit Hilfe ihrer Amme gelang, mehrere Nächte unerkannt das Lager des Vaters zu teilen. Als dieser endlich den Frevel entdeckte, verfolgte er seine Tochter mit… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Adonis — Sm schöner Jüngling erw. bildg. (18. Jh.) Onomastische Bildung. Entlehnt aus gr. Adōnis, dem Namen eines Jünglings der griechischen Sage, der von der Göttin Aphrodite wegen seiner besonderen Schönheit geliebt wurde. Das Wort wird schon in der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Adonis — statusas T sritis vardynas apibrėžtis Vėdryninių (Ranunculaceae) šeimos augalų gentis (Adonis). atitikmenys: lot. Adonis angl. adonis; flos adonis; pheasant’s eye vok. Adonisröschen; Teufelsauge rus. адонис; горицвет; желтоцвет lenk. gorzykwiat;… …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • adonis — statusas T sritis vardynas apibrėžtis Vėdryninių (Ranunculaceae) šeimos augalų gentis (Adonis). atitikmenys: lot. Adonis angl. adonis; flos adonis; pheasant’s eye vok. Adonisröschen; Teufelsauge rus. адонис; горицвет; желтоцвет lenk. gorzykwiat;… …   Dekoratyvinių augalų vardynas

  • Adonis — (Пирей,Греция) Категория отеля: 1 звездочный отель Адрес: Filonos 70, Пирей, 18535, Греция …   Каталог отелей

  • adonis — (plural adonis) sustantivo masculino 1. Uso/registro: elevado. Joven muy hermoso: Tu hermano está hecho un adonis. Ese actor es un adonis …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española